Bootsprüfung Hallwilersee

Günstig Motorboot fahren lernen in Ihrer Nähe!

Sie möchten Motorboot fahren lernen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Profitieren Sie von unserem Netzwerk von qualifizierten und erfahrenen Motorboot Fahrlehrern auf allen Schweizer Seen.

Wie funktioniert’s

  1. Wissen Sie schon, wie Sie zum Ausweis gelangen?
    Hier finden Sie eine Übersicht
  2. Wählen Sie Ihren gewünschten Standort aus
  3. Buchen Sie die erste Motorboot Fahrstunde
Jetzt anmelden

Bootsprüfung Hallwilersee

Was gibt es Schöneres, als im Sommer mit Freunden am Wasser die Freiheit und den Spass zu geniessen? Zusammen den Wind um die Nase streichen lassen, und in der Sonne auftanken. Wer neben dem normalen Baden, auch zusätzlich den Rausch der Geschwindigkeit spüren will, kann dies auf einem Motorboot erleben. Auch mit Freunden Wasserski fahren oder mit dem Wakeboard auf dem Wasser sein, sind mit einem Motorboot möglich. Doch für das Steuern eines Motorbootes müssen Sie Besitzer eines Motorboot Führerscheins sein. Wie Sie diesen bekommen, und was Sie dafür tun müssen, erfahren Sie hier.

Welche Voraussetzungen bestehen für den Motorboot Führerschein und die Bootsprüfung Hallwilersee?

Voraussetzung für das Steuern eines Motorbootes auf einem Schweizer Gewässer mit einer Motorleistung von mehr als 6kW ist ein sogenannter Führerausweis. Der Motorboot Führerschein entspricht dabei dem Führerschein der Kategorie A. Die Ausbildung für den Motorboot Führerschein und die Bootsprüfung Hallwilersee bestehen dabei aus zwei Teilen: einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil auf dem Wasser. Um die Ausbildung zum Motorboot Führerschein absolvieren zu können, muss der Teilnehmer ein Mindestalter von 18 Jahren haben, um die Bootsprüfung Hallwilersee ablegen zu können.

So können Sie den Motorboot Führerschein erhalten und die Bootsprüfung ablegen

Als ersten Schritt müssen Sie einen Lernfahrausweis beim Wohnkanton zuständigen Schifffahrtsamt beantragen. Mit diesem Lernfahrausweis können Sie bei einer Motorboot Fahrschule die theoretische und praktische Ausbildung beginnen. Als ersten wichtigen Zwischenschritt der Ausbildung müssen Sie die theoretische Prüfung bestehen. Haben Sie diese erfolgreich absolviert, können Sie die praktischen Fahrstunden mit dem Motorboot nehmen. Praktische Fahrstunden sind auch schon vor dem erfolgreichen Ablegen der Theorieprüfung möglich. Danach ist es noch notwendig, die praktische Bootsprüfung erfolgreich abzuschliessen. Dann können Sie den Motorboot Führerschein ihr eigen nennen, und sind offiziell berechtigt, auf Schweizer Gewässern mit dem Motorboot zu fahren.

Welche Inhalte werden in den Fahrstunden zum Motorboot Führerschein gelehrt?

In den praktischen Fahrstunden lernen Sie  alles Wichtige rund um das Steuern eines Motorbootes. Sie lernen das Vor- und rückwärts fahren mit dem Boot, und was dabei beachtet werden musst, um keine weiteren Boote zu gefährden. Daneben üben Sie das Wenden des Motorbootes. Auch theoretische Inhalte zu Wendemanövern und zum Steuern des Bootes werden in der Ausbildung zur Bootsprüfung Hallwilersee vermittelt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Knotenlehre. Hier erfahren Sie, welche Knoten für einen angehenden Seemann wichtig sind, und lernen diese zu knüpfen. Ausserdem wird ein zusätzlicher Schwerpunkt auf das an- und ablegen des Bootes gelegt. Nicht zuletzt ist das Verhalten in Gefahrensituationen ein grosser Bestandteil der Ausbildung. Hier lernen Sioeu, wie in Extremsituationen, wie beispielsweise Mann über Bord, richtig und schnell reagiert kann.

Sie haben Interesse an einer Bootsprüfung Hallwilersee?

Dann melde Sie sich heute bei uns an. Wir freuen uns auf Sie! Damit Sieim nächsten Sommer mit dem Motorboot über die Gewässer fahren und die Freiheit geniessen.

Jetzt Motorboot Fahrstunde auf dem Hallwilersee buchen!

Jetzt anmelden