Motorboot Fahrschule 4 You

Günstig Motorboot fahren lernen in Ihrer Nähe!

Sie möchten Motorboot fahren lernen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Profitieren Sie von unserem Netzwerk von qualifizierten und erfahrenen Motorboot Fahrlehrern auf allen Schweizer Seen.

Wie funktioniert’s

  1. Wissen Sie schon, wie Sie zum Ausweis gelangen?
    Hier finden Sie eine Übersicht
  2. Wählen Sie Ihren gewünschten Standort aus
  3. Buchen Sie die erste Motorboot Fahrstunde

Motorboot fahren, nach der Bootsprüfung lockt das Abenteuer

Sind Sie mindestens 18 Jahre alt und möchten sich auf den Schweizer Seen so richtig den Wind um die Nase wehen lassen? Dann sollten Sie einen Bootsführerschein machen, damit Sie flexibel ungebunden die schönen Sommertage auf den Seen verbringen können. Geniessen Sie mit Ihren Freunden die Geschwindigkeit, entspannen Sie sich mit Ihrer Partnerin, wenn Sie in einer lauschigen Bucht Sonne tanken. Motorboot fahren bietet Ihnen die Freiheiten, die Sie im Alltag vermissen. Sie können Schwimmen, Wasserski fahren oder anderweitig Wassersport betreiben.

Motorboot fahren lernen ist nicht schwer

Sobald Sie ein Motorboot fahren möchten das mehr als 6 kW Motorleistung hat (auf dem Bodensee mehr als 4,4 kW), benötigen Sie einen Führerausweis für ein Motorboot. Um den Motorboot Führerschein Kategorie A erhalten zu können, müssen Sie eine Bootsprüfung ablegen. Vor der Prüfung müssen Sie sich die theoretischen Kenntnisse aneignen und praktische Fahrstunden nehmen. Mit den praktischen Fahrstunden können Sie schon beginnen, wenn Sie die theoretische Prüfung noch nicht abgelegt haben. Der Fahrausweis gibt Ihnen als Motorbootfahrer die notwendige Sicherheit, damit Sie Gefahrensituationen sofort erkennen und ausweichen können. Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein und Freude am Wassersport haben.

Wie Sie den Motorboot Führerschein in der Schweiz erwerben können

Bevor Sie mit dem Motorboot Führerschein beginnen, sollten Sie einen Lernfahrausweis beim Schifffahrtsamt Ihres Wohnkantons beantragen. Danach können Sie gleich mit der theoretischen Ausbildung beginnen. Sie lernen dabei, wie Sie sich auf dem Wasser zu verhalten haben, und welche Regeln zu beachten sind. Parallel können aber schon mit Fahrstunden begonnen werden, dann macht der Theorieunterricht noch mehr Freude und ist interessanter, weil Sie gleich den praktischen Bezug erkennen können. Erst nach der Absolvierung der theoretischen Prüfung können Sie dann die praktische Bootsprüfung machen. Haben Sie beide Prüfungen bestanden und Ihren Motorboot Führerschein in der Tasche, steht abwechslungsreichen Ausflügen auf den Schweizer Seen nichts mehr im Weg.

Was Sie in den praktischen Fahrstunden lernen werden

Bei der Bootsprüfung müssen Sie alle Fahrmanöver, die beim Boot fahren wichtig sind, beherrschen können. Sie müssen anlegen, ankern, aber auch Menschen aus Seenot retten können. Daher lernen Sie in den praktischen Fahrstunden, wie Sie an Ort wenden, wie Sie vor- und rückwärts manövrieren können, was Sie machen müssen, wenn ein „Mann über Bord“ geht, und wie Sie am besten ab- und anlegen. Damit Ihr Motorboot immer sicher vertäut ist und nicht führerlos über den See treiben kann, müssen Sie auch die Seemannsknoten lernen, die Ihnen auch im täglichen Leben oft von Vorteil sind. Die praktischen Fahrstunden sind spannend und lehrreich zugleich. Sie können Ihnen schon einen Eindruck vermitteln, was Sie alles erleben können, wenn Sie Ihre Bootsprüfung bestanden haben und alleine Motorboot fahren.

Die Anmeldung zum Motorboot Führerschein

Ist bei Ihnen erst einmal der Entschluss gefallen, dass Sie den Motorboot Führerschein machen möchten, sollten Sie keine Zeit verlieren. Melden Sie sich bei uns zur Bootsprüfung an und lernen alles, was Sie wissen müssen, um die notwendigen Prüfungen bestehen zu können. Sie können während des Unterrichts und der Ausbildung alle Fragen stellen, die Ihnen wichtig sind. Nur mit ausreichend Erfahrung und Interesse am Wassersport können Sie ein richtig guter Skipper werden. Sie werden sehen, wie viel Freude es Ihnen machen wird, wenn Ihnen schon bei den ersten Fahrstunden der Fahrtwind die Haare zerzaust und Sie das Freiheitsgefühl auf dem Wasser verspüren können. Sie können Regionen und Buchten der Schweizer Seen mit dem Boot erkunden, die Sie zu Fuss oder mit dem Velo nicht erreichen können. Mit der richtigen Planung haben Sie den Bootsführerschein mit der Bootsprüfung schneller absolviert, als Sie es sich erträumen, Sie  müssen nur den ersten Schritt machen, und sich für Fahrstunden anzumelden. Wir freuen uns aus Sie!

Unsere Standorte